nächster Termin

03.10.2018 - 07.10.2018

Beiträge bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.

Deutsche Schülermeisterschaft Kanuslalom, Fürth, 2018

Der RKV stellte bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler zwei Sportler. Anton Bloch, der sich zum ersten Mal für die Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft qualifizier hat und als Schüler B im Rahmenrennen teilnahm und Enrico Dietz, der als letztjähriger Gewinner des Schüler-B Rahmenrennens, nun aber in der Altersklasse Schüler A antrat und damit den kompletten Meisterschaftsmodus mit Qualifikationsläufen, Semifinale und Finale zu absolvieren hatte.
Die vom neuen Bundestrainer Nachwuchs Eric Mendel und dem Landestrainer Bayern Paul York gehängte Strecke stellte für die jüngsten Fahrer eine sportliche Herausforderung dar. Anton trat hochmotiviert an, musste im ersten Lauf aber mit einem „Fünfziger“ und mehreren Torstabberührungen zu viele Strafsekunden hinnehmen. Im zweiten Lauf verlor er durch eine Hilfsschleife wertvolle Zeit und belegte am Ende Platz 37 im großen Starterfeld der B-Schüler.
Im größten Starterfeld (54 Boote) der Meisterschaft, der Schüler A männlich, beendete Enrico Dietz im K1 die Qualifikationsläufe mit Platz fünf und erreichte damit sicher das Semifinale. Mit einer schnellen Fahrzeit unter der 100 Sekunden Marke zeigte er seine Ambitionen. Auch in seiner Zweitdisziplin Canadier Einer (C1) qualifizierte sich Enrico mit Platz 10 für das Semifinale. Die anschließenden Mannschaftsläufe konnte er mit Renngemeinschaften zusammen im C1 mit Paulina Pirro (KSV) und Simon Schiel (WSF Zweibrücken) und im K1 mit Simon Schiel und Cedric Halm (beide WSF Zweibrücken) absolvieren. Mit einem Medaillenplatz liebäugelte man zwar, angesichts der starken Konkurrenz der großen Bundesstützpunkte war es jedoch eine große Aufgabe. Dennoch gewann Enrico mit dem C1-Team Silber während die K1-Mannschaft Platz sieben im 30 Teams großen Feld belegte.
Am Finaltag wurde ein neues Streckendesign gehängt, die noch einmal eine höhere Herausforderung darstellte. Da im Finale jeweils nur ein Lauf absolviert wird, musste es also auf Anhieb klappen. Im C1 fuhr Enrico im Semifinale auf Platz sieben und qualifizierte sich somit für das Finale. Dort erreichte er erneut Platz sieben mit einem Null-Fehler-Lauf und ist damit für den D-Kader nominiert.
In seiner Paradedisziplin Kajak Einer war sein Ziel, ins Finale zu fahren und dort unter den Top fünf zu landen. Ein Achtungserfolg wurde dann auf das Display projiziert: Platz zwei mit null Fehler. Und damit unter den besten 10 im Finale. Die technisch anspruchsvolle Strecke und die Anzahl der Rennen forderten alle Kraft des Schülers, der im jüngeren Jahrgang der Altersklasse A startet.
Die Spannung im Finallauf stieg und stieg: Als vorletzter Starter ging er in seinen Lauf, absolvierte Tor für Tor, Schlüsselstelle um Schlüsselstelle um am Ende mit 0,26 Sekunden Rückstand auf Platz zwei Bronze zu gewinnen! Als jüngster Athlet auf dem Treppchen, mit der zweitschnellsten Fahrzeit nach dem Sieger Luis Erschig aus Waldkirch und unter dem Jubel der eigens angereisten Vereinsmitglieder. Was für ein schöner Erfolg für den RKV-Kanuten. Als Lohn erhielt er eine Einladung für ein Training mit der A-Nationalmannschaft in den Sommerferien, dies bereits zum dritten Mal in Folge und darf an den Deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren im September teilnehmen. Da diese in 2018 zusammen mit der Leistungsklasse ausgetragen werden, sind alle Top-Kanuten vor Ort – ein Meilensteinerlebnis für den Nachwuchskanuten!!! (Fotos und Bericht: RKV)

DSC08569- S
DSC08425- S
DSC08775- S
DSC08547- S
DSC08493- S
DSC08423- S
DSC08588- S
DSC08786- S
DSC08697- S
DSC08454- S

STIFTUNG JUGEND der Sparkasse Rhein Nahe überreicht Spenden an Vereine

Zahlreiche Vereine und Instutitionen mit anerkannter Jugendarbeit kamen auch dieses Jahr wieder in den Genuss der Förderung "Stiftung Jugend der Sparkasse Rhein-Nahe". Bei einem gemeinsamen Treffen im Bootshaus des Ruder-und Kanu-Vereins Bad Kreuznach in Niederhausen übergab der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rhein-Nahe, Andreas Peters, gemeinsam mit Landrätin Bettina Dickes, Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Stephan Pulter vom Jugendamt des Kreises Mainz-Bingen die Spendenbriefe an die 18 geförderten Vereine und Einrichtungen. Auch der RKV freut sich über eine Spende und wird sie im Nachswuchsbereich einsetzen. (mr)

P5282206
P5282210
P5282205
P5282209

Arbeitseinsatz rund ums Bootshaus

Viele fleißige Hände haben Treppen und Grillplatz am Bootshaus wieder in Schuss gebracht. Danke an Alle!

P1080321- S
P1080310- S
P1080311- S
P1080319- S